Sommer 2020

 

Dolomiten Klettern
▼ Aktuelle Position ◄ Reise-Übersicht


Eine Woche Kurzurlaub sind ein guter Grund in die Dolomiten aufzubrechen, vorallem wenn die eine oder andere Felswand zum klettern einlädt +++ erste Station auf dem Weg dorthin war der Tatzelwurmwasserfall in der Nähe des Wendelsteins, keine Ahnung wie der Wasserfall zu seinem Namen gekommen ist, schön sind sie allemal - der Namen und der Wasserfall selbst +++ über die Felbertauernstraße, den Misurinasee mit seiner malerischen Kulisse der drei Zinnen im Hintergrund geht es über den Passo Tre Croci bis zum Monte Cristallo +++


Vom Monte Cristallo nach Cortina d Ampezzo hinunter und wieder hinauf über den Falzaregopass zum Lagazuoi +++ bevor wir im Klettergarten am Lagauoi einige Routen klettern, erkunden wir den Einstieg zur Südkante am Hexenstein und umrunden ihn auf dem Rückweg +++ am nächsten Tag steht der Gipfel des Hexensteins über den Normalweg auf dem Programm +++


Am Nachmittag Fahrt über den unbekannteren, aber nicht weniger spektakulären Passo Giau, der sich uns bei brilliantem Wetter präsentiert +++


Eines der Paradeklettergebiete der Dolomiten sind die Cinque Torri - Fünf Türme +++ hier nehmen wir den Torre Inglese mit der Ostwand unter die Füße und klettern einen uns namentlichen unbekannten Weg am Torre di Mezzo +++


Und auch das Wetter war sehr abwechslungsreich, wie auf den Fotos unschwer zu erkennen ist +++

 

See you later - irgendwann, irgendwo auf diesem Planeten... ▲ nach oben